Tel. 08041-6090

"Bei aller Liebe" - Warum die katholische Kirche den Zölibat freigeben muss

"Bei aller Liebe" - Warum die katholische Kirche den Zölibat freigeben muss © Copyright Die Hoffotografen GmbH Berlin. Charakter zeigen! Mehr auf www.hoffotografen.de

Vortrag und Lesung. Die enorme psychische Belastung für zahlreiche Priester und ein eklatantes Personalproblem in der katholischen Kirche; für Bilgri auch eine Auswirkung des Ehelosigkeitsgebots. Und er stellt klar: Der Zölibat ist einer der wichtigsten Punkte, an denen sich die Kirche reformieren muss, wenn sie zukunftsfähig bleiben will. Beispiele Betroffener belegen dies. Und da der Zölibat nicht von Jesus gestiftet ist, sondern sich historisch entwickelt hat, kann und muss er neu verhandelt werden.


Termine
Mo, 25.03.2019, 19:30-21:30 Uhr
Raum
Franzmühle Salzstraße 1 83646 Bad Tölz
Referent/en
  • Anselm Bilgri, war bis 2004 Benediktinermönch, Cellerar und Prior des Klosters Andechs. Heute wirkt der "Gratwanderer zwischen Kirche und Welt" als Vortragender, Buchautor, Coach und Mediator und ist Mitgründer der "Akademie der Muße"
  • Herbert Konrad, Theol. Referent
Gebühr
  • Gebühr 7.00 EUR
Kursnummer
19586
Landkarte ist nicht verfügbar Kartenansicht vergrößern