Tel. 08041-6090

Verteidiger des Glaubens, Regie Christoph Röhl, 90 min

Verteidiger des Glaubens, Regie Christoph Röhl, 90 min © HEINZHIRZ

Verteidiger des Glaubens erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Lebensaufgabe es war, die katholische Kirche und ihre Werte zu bewahren, der sie aber stattdessen in eine große Krise führte: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI. Nachdem er in den 1960er Jahren noch als Erneuerer gegolten hatte, musste er später irgendwann anerkennen, dass sich seine größten Feinde nicht außerhalb, sondern innerhalb der Kirche bewegten. VERTEIDIGER DES GLAUBENS untersucht, welche Rolle Ratzinger beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte und inwieweit er damit zum Vertrauensverlust beitrug, unter dem die katholische Kirche bis heute leidet. „Viele denken, dass mit Ratzingers Rücktritt ein Strich unter die mannigfaltigen Probleme und Krisen der institutionellen Kirche gemacht worden ist. Das sehe ich jedoch anders, denn jene Krisen, die während Benedikts Pontifikats zum Vorschein traten, hatten systemischen Ursprung und bestehen bis heute fort.“ (Christoph Röhl)
Am 4.12., 20 Uhr mit Gespräch in Anwesenheit von Pastoralreferent Herbert Konrad (Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen), Gabriele Seidnader (Präventionsbeauftragte in der Erzdiözese München-Freising) und Prof. Dr. Lothar Bily (Direktor Kloster Benediktbeuern).

Termine
Mi, 04.12.2019, 20:00-22:00 Uhr
Raum
Capitol Filmtheater Bad Tölz Amortplatz 1 83646 Bad Tölz
Referent/en
  • Herbert Konrad, Diplom Theologe
  • Gabriele Seidnader
  • Dr. Lothar Bily, Direktor Kloster Benediktbeuern
Kursnummer
23225
Landkarte ist nicht verfügbar Kartenansicht vergrößern