Tel. 08041-6090

Paulus und die Frauen

Do., 14.10.21 von 19.30-21.00 Uhr

Manches schroffe Pauluswort treibt Frauen die Zornesröte ins Gesicht. Doch war der erste große Theologe der Christenheit wirklich ein Macho? In seinen zahlreichen Briefen klingt immer wieder an, dass er zahlreiche Mitarbeiterinnen hatte, sie schätzte und lobte. Wir wissen von Phöbe, Lydia und Thekla, denen Paulus seine Theologie anvertraute. Ein erstaunliches Bild von den Frauen um Paulus liefert auch die Grußliste im Römerbrief.
Doch zwischen den Zeilen ist zu lesen, dass starke und begabte Frauen, die sogar als Diakone und Apostel wirkten, nicht allen im Umfeld des Paulus gefallen haben. Heute noch wird ihre Bedeutung für die ersten christlichen Gemeinden marginalisiert. Es ist an der Zeit, sie ins rechte Licht zu rücken. Paulus hätte sicher nichts dagegen.

Kursnummer
25313
Termine
Do, 14.10.2021 19:30-21:00 Uhr
Raum
Pfarrheim Maria Hilf, Saal Don Bosco Joh.-Seb.-Bach-Str. 2 82538 Geretsried
Referent/en
  • Irmgard Huber M.A., Dipl. Rel.-Päd., Leiterin der Frauenseelsorge im Ordinariat München und Freising
Gebühr
Spende erbeten
Letzte Aktualisierung
14.09.2021, 15:29:44 Uhr